Amerika zu Besuch – Pulled Pork

pp20160824_130036
Injection

Vorbereitungen gingen schon gestern morgen los. Fleisch beim Metzger kaufen. Ein schönes Stück Schweinenackenbraten mit knapp 2,5 kg Gewicht.
Am Nachmittag ging es dann los. Eine Injection machen aus Apfelsaft, Wasser, BBC-Sauce und Worchestersauce.

 

Das "gedopte" Fleisch
Das „gedopte“ Fleisch

Das „gedopte“ Stück Fleisch

Mit Pull-that-Piggy massiert
Mit Pull-that-Piggy massiert

Nun schön den Rub einmassieren

Verwicklungen
Verwicklungen

Und zum Schluss das ganze schön in Frischhaltefolie einwickeln und bis zum nächsten Tag ab in den Kühlschrank damit.

Am nächsten Tag ging es dann weiter.

Als erstes das Fleisch aus dem Kühlschrank raus und die Woodchips wässern.. Nun den Grill raus und anheizen.
Nachdem ne Stunde rum ist, das ausgewickelte Fleisch in die Auflaufform aus dem schwedischen Möbelhaus und ab auf den Grill. Dabei auch noch direkt die gewässerten Woodchips mit trockenen ab in die Räucherbox und auf den Brenner ablegen.

 

Die Sonne geht auf und der Grill läuft
Die Sonne geht auf und der Grill läuft

Mittlerweile sieht es am Horizont so aus.

Ich bin an diesem Tag etliche Male zum Grill gelaufen und habe die Temperatur kontrolliert. Der Grill ist aber recht stabil mit seiner Temperatur geblieben.

Diese lag in der Regel so zwischen 105-110 Grad im Garraum. Nach 11 Stunden habe ich das Fleisch dann rausgeholt. Da ich bei den momentanen Temperaturen keinen Bock auf Backofen mit 60 Grad hatte oder warme Plastikflaschen in nicht vorhandene Kühlbox, habe ich das in der prallen Sonne stehende Auto genommen. Das war auch warm genug im Innenraum. Ist ja in den Berichten mit Kindern oder Tieren im Auto immer von locker 60-70 Grad die Rede.

Somit hatte das Fleisch eine Ruhezeit von einer Stunde.

Und das Spiel mit den Woodchips klappt auch
https://youtu.be/3odLq3RQtOw

Leckeres Päckchen
Leckeres Päckchen
Sieht gut aus. Und riecht köstlich
Sieht gut aus. Und riecht köstlich
Anschnitt
Anschnitt – Man kann auch den Rauchring sehen. In Natura war es eindeutiger.
 
Pulled Pork
Pulled Pork

Nun kam das zerrupfen an die Reihe

Eine kleine erste Probe ergab, das es köstlich schmeckt und sich die ganze Mühe gelohnt hat.

Serviert in einem getoasteten Bürger mit Krautsalat
Serviert in einem getoasteten Bürger mit Krautsalat

Unter dem Strich war es nicht sehr viel Arbeit, aber es bedarf einer gewissen Planung und Zeit, für so etwas durch zuziehen. Aber die Mühen war es auf jeden Fall wert. Die Reste gabe es dann am nächsten Tag. Ich habe das Pulled Pork sanft in einem Gefrierbeutel im Wasserbad erhitzt. Somit ist das Fleisch nicht ausgetrocknet.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.